Die katalanische high-volume HDF-Studie

Die Ergebnisse der katalanischen high-volume HDF-Studie sind beeindruckend. Die Studie bestätigt unsere langjährige Überzeugung, dass jeder Patient die Chance erhalten sollte, von HighVolumeHDF®-Behandlungen zu profitieren.

Verbessertes Patientenüberleben

Ergebnisse der katalanischen high-volume Studie1: Überlebenswahrscheinlichkeiten von Patienten unter High-Flux HD vs. unter Online-HDF

30%

Reduktion des Gesamt-Mortalitätsrisikos (p=0,01)

55%

Reduktion des infektbedingten Mortalitätsrisikos (p=0,03)

61%

Reduktion des schlaganfallbedingten Mortalitätsrisikos (p=0,03)

Im Vergleich zu High-Flux-Hämodialyse-Patienten konnte bei den Patienten, die mit HighVolumeHDF® (Postdilutions-HDF mit hohen Austauschraten) behandelt wurden, eine signifikant geringere Gesamtmortalität nachgewiesen werden.

Besseres Wohlbefinden der Patienten

28%

Reduktion der Inzidenz hypotensiver Episoden (p<0,001)

Reduzierte Behandlungskosten

22%

Reduktion der Hospitalisierung (p=0,001)

Studiendetails1

Studienziel: 
Vergleich von Hämodialyse und Hämodiafiltration hinsichtlich des Patientenüberlebens.

Studiendesign:
Multizentrische, prospektive, randomisierte, kontrollierte Studie, die von der Catalonian Society of Nephrology gefördert wurde.

Studienendpunkte: 
Der primäre Endpunkt war die Gesamtmortalität; die sekundären Endpunkte waren unter anderem kardiovaskuläre Mortalität, Gesamt-Hospitalisierung, Verträglichkeit der Behandlung sowie Labordaten.

Patienten: 
906 chronische HD-Patienten wurden entweder der HD-Gruppe (n=450) zugeordnet oder auf die hocheffiziente Postdilutions-HDF-Behandlung mit hohen Austauschraten umgestellt (n=456).

1 Maduell F. et al., J Am Soc Nephrol (2013); 24: 487-497.

Zu den Studiendetails

Symposiumszusammenfassung

Die Ergebnisse der katalanischen high-volume HDF-Studie - kürzlich veröffentlicht im Journal of the American Society of Nephrology (JASN) - wurden im Rahmen des Fresenius Medical Care Mittagssymposiums beim ERA-EDTA Kongress 2013 in Istanbul durch den Erstautor der Studie, Dr. Francisco Maduell (Barcelona), präsentiert.

Die überwältigende Anzahl von mehr als 1.000 Symposiumsteilnehmern verdeutlicht das wissenschaftliche Interesse am Thema: “Emerging Concept: High Volume Matters in Haemodiafiltration (high-volume HDF)”.